Finanzielle Freiheit und was sie bedeutet

erstellt am: 15.02.2016 | von: | Kategorie(n): Allgemein

Man liest auf diversen Blog, wie auch auf meinem, immer wieder den Begriff der finanziellen Freiheit. Doch was bedeutet das finanzielle Freiheit überhaupt? Und warum sollte man die finanzielle Freiheit anstreben? Das möchte ich an dieser Stelle ausführlich klären und darlegen, was es für mich bedeutet und wie ich gedenke die finanzielle Freiheit zu erreichen.

Definition der finanzielle Freiheit

Finanzielle Freiheit bedeutet für mich, dass man mehr „passive“ Einnahme hat als Ausgaben, die man zum Leben benötigt. Mit den Einnahmen sind aber keine Gehälter gemeint, weil man bei einem Gehalt immer von seinem Arbeitgeber abhängig ist. Und wenn man mal gekündigt wird, dann fallen diese Einnahmen weg. An diese Stelle sind Einnahmen in Form von Dividenden, Zinsen und Mieten gemeint. Auch können diese Einnahmen durch private Webseiten generiert werden. Oder man gründet eine Firma und lässt ändere für sich arbeiten. Man erhält in allen Fällen einen kontinuierlichen Einkommensstrom. Mit dem diesem Einkommen kann man dann sein Leben bestreiten.

Für den einen reichen 1.000 EUR pro Monat, der andere braucht seine 5.000 EUR pro Monat. Hier muss jeder für sich individuell bestimmen, welches Einkommen er benötigt, um über die Runden zu kommen. Man darf sich hier nicht von anderen irritieren lassen, wenn diese meinen, dass es zu wenig Einkommen wäre.

Wenn man dann dieser Schwelle angekommen ist, dann kann man frei entscheiden, ob man seinen Job weiter machen möchte oder was ganz anderes machen möchte. Manchmal ist sinnvoll, seinen normalen Job weiter zu machen, um noch mehr Kapital anzusammeln. Die Zukunft nämlich immer teurer und dass muss man bei der finanziellen Freiheit bedenken. Es bringt nicht viel, wenn Einnahmen – Ausgaben = 0 ist und jedes Jahr die Ausgaben um 1 oder 2% steigen. Man wird sich immer weniger leisten können. Und zu einem späteren Zeitpunkt wieder in den alten Beruf zu kommen, kann ganz schön schwer werden. Daher lieber vorsorgen und ein Sicherheitspolster einbauen, sodass das Kapital auch für die Zukunft wachsen kann und mehr Einnahmen generieren kann.

Möglichkeiten der finanziellen Freiheit

Wie schon erwähnt, gibt es viele Möglichkeiten die finanzielle Freiheit zu erreichen. Nicht jede der Möglichkeiten ist für jeden geeignet. Hier muss jeder gucken, was für ihn am besten geeignet ist, um zu starten.

Dividenden

Eine Möglichkeit besteht darin, an der Börse investiert zu sein und Aktien von Unternehmen zu erwerben, die eine regelmäßige Dividende zahlen. Hier eignen sich besonders die sogenannten Dividendenaristokraten. Als Aristokrat wird ein Unternehmen eingestuft, wenn sie seit mindestens 25 Jahren ihre Dividende jährlich erhöht haben. Das lässt einen hoffen, dass sie auch in Zukunft weiter eine Dividende zahlen können und diese auch steigern können. Einen Nachteil haben die Aristokraten aber. Sie zahlen nicht unbedingt die höchsten Dividenden. Man benötigt also mehr Kapital, um das gleiche Einkommen zu generieren. Aber man kann ja zu den Aristokraten auch noch andere Unternehmen ins Portfolio holen, die keine Aristokraten sind, aber dafür eine höhere Dividendenrendite haben.

Zinsen

Eine andere Möglichkeit besteht darin, Einkommen durch Zinsen zu erzeugen. Man muss natürlich auf den Zinssatz achten. Bei den aktuellen Zinsen auf das Tagesgeld kommt dabei nicht mehr allzu viel herum. Man hat aber die Möglichkeit das Geld auch als Festgeld anzulegen. Das bringt dann ein wenig mehr Zinsen.

Mehr Zinsen bekommt man bei P2P-Krediten. Hier wird ein Kredit von Privat an Privat vergeben. Das bringt dann schon mehr Zinsen ein. Aber das Risiko steigt hier natürlich. Je höher der Zinssatz ist, desto höher ist die Ausfallwahrscheinlichkeit. Aber so lässt sich wenigstens ein wenig mehr verdienen als beim Tagesgeld.

Mieten

Eine weitere Möglichkeit für ein Einkommen stellen Mieteinnahmen dar. Bei Mietwohnungen hat man den Vorteil, dass man auch mit kleinem Kapital schon etwas anfangen kann, weil man in der Regel für den Kauf einer Wohnung von der Bank einen Kredit bekommt und so einen Hebel besitzt, um mehr Geld zu bewegen. Für Mieteinnahmen muss aber deutlich mehr Aufwand betreiben. Man muss sich um sein Eigentum kümmern. Wenn der Mieter also irgendwelche Probleme hat, muss man diese lösen. Ein andere Nachteil ist, dass Immobilien, wie der Name schon sagt, immobil sind. Man setzt sich als der Gefahr aus, dass der Staat darauf zu greifen kann und zusätzlich besteuern kann. Dafür bekommt man aber auch ein paar Vorteile. So kann man die Wohnung abschreiben und so seine Steuerlast senken kann. Das geht bei Zinsen und Dividenden nicht.

Unternehmen

Eine weitere Möglichkeit besteht darin, ein Unternehmen zu gründen und andere für sich arbeiten zu lassen. Oder man kann sich auch bei anderen Unternehmen beteiligen und so einen Einkommensstrom zu genieren.

Selbständigkeit

Man kann auch eine Selbständigkeit aufbauen und so ein zusätzliches Einkommen generieren. Durch das Internet hat heute jeder die Möglichkeit, ein Einkommensstrom für die finanzielle Freiheit zu generieren. Man braucht für das Internetbusiness in der Regel auch nicht viel Eigenkapital, um damit zu beginnen. Eigenkapital ist aber hilfreich, wenn man Arbeit nicht selbst erledigen möchte und diese lieber an andere abgeben möchte. Aber das ist nicht zwingend notwendig.

Man muss aber kein Internetbusiness aufbauen. Es geht auch alles Problemlos mit einem klassischen Offline-Betrieb. Ich selber bevorzuge aber das Internetbusiness.

finanzielle Freiheit

Der Aufbau der zusätzlichen Einkommensströme lässt sich mit dem Säen eines Bauern vergleichen. Der Bauer muss auch erst sein Feld bestellen, damit er später etwas ernten kann. Beim Säen wird der Bauer auch einige der Samen verlieren, weil sie auf dem Feld vertrocknen oder von Vögeln gefressen werden. Aber durch die Menge der Samen, die er sät, wird er trotzdem einen Ertrag erwirtschaften.

So muss du auch für deine finanzielle Freiheit agieren. Du musst Samen in deiner Vermögensspalte säen, um später einen Ertrag zu haben. Und je eher du damit anfängst, desto mehr kann dein Vermögen wachsen und desto eher wirst du die finanzielle Freiheit erreichen.

Hast du bereits angefangen deine Samen zu säen? Kennst du noch weitere Möglichkeiten, um Einkommensströme für die finanzielle Freiheit zu generieren? Dann schreib mir einen Kommentar!

Kommentar schreiben

Kommentar

Kommentare