Wikifolio – Warum du deine Finger davon lassen solltest

erstellt am: 02.12.2015 | von: | Kategorie(n): Allgemein

Ich bin grundsätzlich kein Freund von Finanzprodukten wie Derivate. Aber ich musste mich beruflich mit wikifolio auseinandersetzen. Hierfür habe ich damals ein Konto angelegt und ein Zertifikat zum Testen angelegt. Ich möchte dir meine Erfahrungen mit den Zertifikaten aus Managersicht schildern. Ich selber habe bis jetzt kein wikifolio-Zertifikat gekauft. Und werde es nach diesen Erfahrungen auch in Zukunft nicht tun.

Was ist (ein) wikifolio?

„wikifolio.com ist eine […] Online-Plattform für Anlagestrategien von privaten Tradern und professionellen Vermögensverwaltern.“. Das steht bei denen auf der Webseite. Du kannst dich dort als Manager registrieren und ein oder mehrere eigene Portfolios, sogenannte wikifolios, anlegen. Das anlegen der wikifolios ist kostenlos. Jedes wikifolio hat mehrere Phasen, die es durchlaufen kann.

Zu der Phase Publiziert kommt man problemlos. Man benötigt lediglich ein paar Wertpapiere im wikifolio.  Aber um die Phase Investierbar zu erreichen, muss dass wikifolio gewissen Kriterien genügen. So muss das wikifolio mindestens 21 Tage existieren. Es bedarf auch 10 Vorbemerkungen. Diese kommen von anderen Usern, die einen Account haben. Und es Bedarf 2.500€ vorgemerktes Kapital. Dieses kommt zustande, wenn sich jemand zu den Vorbemerkungen einträgt, kann er eine Summe benennen, die er bereit wäre in das wikifolio zu investieren. Diese Summe ist aber nicht verbindlich. Man kann auch mehr oder weniger kaufen, wenn das wikifolio an die Börse geht.

Neben den externen Bedingungen, die das wikifolio erfüllen muss, müssen auch interne Bedingungen erfüllt werden, damit das wikifolio die Phase Investierbar eintreten kann. Zum Eine muss vom Manager eine Ausweiskopie sowie Adresse und Telefonnummer hinterlegt werden. Auch muss in jedem wikifolio die Entscheidungsfindung vollständig hinterlegt werden. Diese ist für den Investor einsehbar.

Beim Anlegen des wikifolios kann der Manager eine Performance-Gebühr angeben. Dies kann zwischen 5% und 30% liegen. Andere Werte sind nicht zulässig. Neben der Performance wird auch eine Zertifikate-Gebühr in Höhe von 0,95% p.a. fällig. Die Gebühren werden von den virtuellen Geldbeständen bezahlt. Im schlechtesten Fall muss einen Teil seiner Investitionen veräußern, um die Gebühren zu begleichen. Die Performance-Gebühr geht an den Manager des wikifolios, wenn dieses in der Phase Investierbar ist. Aber der Manager erhält nur bis zu 50% davon. Der Rest geht an wikifolio.com.

Meine Erfahrungen

Das Anlegen eines wikifolios ist schnell gemacht. Etwas aufwendiger ist das Dokumentieren der Entscheidungsfindung. Es stellt aber auch keine Hürde dar. Das Kaufen von Wertpapieren ist sehr einfach gehalten. Einziger Nachteil ist, dass man nur zu Kurse von Lang&Schwarz kaufen kann. Man kann sich den Handelsplatz nicht aussuchen.

Es sauer stößt mir der Umgang mit den Finanzdaten auf. Man sollte doch annehmen, dass mit einem starken Partner wie Lang&Schwarz im Rücken das korrekt abläuft. Aber dem ist scheinbar nicht so. Mir ist in der Vergangenheit schon mal aufgefallen, dass ausgezahlte Dividenden irgendwie nicht ganz korrekt werden. Heute habe ich den Beweise erneut bekommen. Ich bekam heute um 01:15 Uhr eine E-Mail von wikifolio, dass eine Kapitalmaßnahme in meinem Portfolio vorgenommen wurde. Da ich neugierig war, von welchem Unternehmen, die Dividende gekommen ist, habe ich mir ein Auszug gezogen. Und ich habe nach der ISIN US7134481081 gesucht und festgestellt, dass es sich hierbei um Pepsico handelt. Meine ersten Gedanken waren „WIE BITTE? Die zahlen doch erst im Januar“. Da man sich auch mal irren kann, habe ich gleich nach den Shareholder-Informationen von Pepsico gesucht.

Pepsico selber gibt folgende Daten an:

Heute ist aber der 02.12.2015. Also eindeutig keines der obigen Daten. Eigentlich hätte das Geld erst zum 07.01.2016 meinem wikifolio gutgeschrieben werden dürfen. Aber das beste kommt noch. Pepsico gab am 19.11.2015 eine Dividende in Höhe von $0,7025 bekannt. In meinen wikifolio sind 59 Aktien enthalten.

wikifolio-pepsico

59 * $0,7025 = $41,4475. Das habe ich dann heute Vormittag mittels oanda.com in Euro umrechnen lassen.

wikifolio-pepsico-umrechnung

Laut Oanda ist das ungefähr 39,11€ . Und wie viel Geld wurde meinem Account gutgeschrieben? 33,158€! Das ist eine Unterschlagung 5,952€. Das sind rund 15,21%. Das kann man nicht mal mit der Performance-Gebühr erklären. Ich habe für mein wikifolio nämlich 5% gewählt. Und damit ist wikifolio für mich aus Manager-Sicht gestorben. Aber auch als Investor werde ich davon lieber die Finger lassen.

 

Kommentar schreiben

Kommentar

Kommentare