Kauf Aurelius SE & Co. KGaA

erstellt am: 29.03.2017 | von: | Kategorie(n): Depot

Gestern, den 28.03.2017, gab es bei Aurelius SE & Co. KGaA eine Short-Attacke und der Kurs fiel um bis zu 30% an einem Tag. Da ich schon im letzten Jahr ein Auge auf das Unternehmen geworfen, habe ich mich gestern Abend noch entschlossen, eine kleine Position Aurelius zu kaufen. Ich konnte nicht zu dem Tiefstpreis kaufen und habe deswegen 40 Aktien zu 54,899 EUR in mein Depot gelegt. Insgesamt habe ich 2.206,40 EUR bezahlt.

Das Unternehmen

Das Unternehmen ist eine börsennotierte Beteiligungsgesellschaft. Was bedeutet das? Aurelius kauf andere Unternehmen (auch Pleitekandidaten) auf, saniert sie und verkauft sie dann teuer weiter. Dabei ist dann natürlich nicht jeder Kauf auch ein Gewinn, da sich nicht jede Firma retten lässt.

Das Unternehmen wurde am 20.03.2006 gegründet und es hat seinen Hauptsitz in Grünwald bei München.

Fazit

Mir ist bewusst, dass der Kauf von Aurelius ein Risiko darstellt, denn die Anschuldigungen von Gotham Research könnten wahr sein. Es gilt aber auch der Leitspruch „in dubio pro reo“. Deswegen habe ich mich auch für den Angeklagten entschieden und eine erste Position eröffnet. Die Zukunft wird dann zeigen, wer recht hatte.

Kommentar schreiben

Kommentar

Kommentare